Menü schließen

Grasski-WM: Bennett im Riesenslalom auf Rang 6

Kaprun. Auch wenn der Traum von einer Medallie nicht erfüllt wurde, so zog Benjamin Bennett doch ein positives Fazit seiner wohl letzten Grasski-WM. Insgesamt 80 Teilnehmer aus zehn Nationen hatten im österreichischen Skiort Kaprun eine Woche lang in verschiedenen Disziplinen um die begehrten Medallien gekämpft und den zahlreichen Zuschauern eine spektakuläre Show sowie spannende Wettkämpfe geboten. Für den Wahlbacher Benjamin Bennett lief es in den ersten Disziplinen noch nicht rund: Nach dem Ausscheiden im Super-G sprangen mit Rang 13 in der Superkombination sowie Rang 14 im Slalom zwar ordentliche Plazierungen heraus, doch das angestrebte Top-Resultat war noch nicht dabei. Erst im letzten Rennen, dem Riesenslalom, platzte der Knoten, und Bennett raste auf Rang 6. Der Abstand zum Bronze-Rang betrug zwar nur wenige Hundertstelsekunden, Wehmut schlich sich deshalb aber nicht bei den Siegerländern ein. "Das Starterfeld war bärenstark. Von den Top-15-Fahrern konnte eigentlich jeder gewinnen. Daher sind wir sehr stolz auf Benni, dass er die deutschen Farben in dieser Konkurrenz hochgehalten hat", sagte stellvertretend einer der vielen mitgereisten Fans des Wahlbachers. Bennett selbst war ebenfalls glücklich über seine Leistung. Mit diesem positiven Erlebnis kann eines der Aushängeschilder des deutschen Grasskisports nun zufrieden einen Schlussstrich unter eine tolle Karriere ziehen.

zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Mit der Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden. Datenschutzerklärung

Akzeptieren